Gute-Nacht-Lieder

Sie suchen gerade Gute-Nacht-Lieder für Ihren Nachwuchs? Kleine Kinder mögen es nicht nur, am Abend vor dem Einschlafen eine Geschichte oder ein Märchen vorgelesen zu bekommen, sondern auch ein Gute-Nacht-Lied vorgesungen zu bekommen. Solche Lieder sollten eine Melodie haben, die Kinder mir nichts, dir nichts zum Schlummern bringt. Der Text sollte nicht zu aufregend sein, damit die Kleinen nicht plötzlich anfangen, sich Gedanken über Gedanken zu machen und dadurch (wieder) hellwach sind. Damit sie keine Angst haben, sind Gruselszenarien, wie sie vor allem in den Grimm-Märchen vorkommen, tabu. Das Gleiche sollte für Liedzeilen gelten, die Ihren Sprössling, Ihre Sprösslinge traurig stimmen könnten. Die besten Gute-Nacht-Lieder haben einen besänftigenden, einen entspannenden Charakter. Und jetzt sind Sie herzlich eingeladen, die Gute-Nacht-Lieder auf dieser Seite in Hinsicht auf das eben Gelesene (noch einmal) abzuchecken und dann diejenigen auszuwählen, die Ihnen am besten gefallen...

Guten Abend, gut’ Nacht
1. Guten Abend, gut Nacht,
mit Rosen bedacht,
mit Näglein besteckt,
schlupf unter die Deck:
Morgen früh, wenn Gott will,
wirst du wieder geweckt,
morgen früh, wenn Gott will,
wirst du wieder geweckt.

2. Guten Abend, gut Nacht,
von Englein bewacht,
sie zeigen im Traum
dir Christkindleins Baum.
Schlaf nun selig und süß,
schau im Traum's Paradies.

Autor: 1. Strophe aus "Des Knaben Wunderhorn",

Müde bin ich, geh zur Ruh'
1. Müde bin ich, geh zur Ruh,
schließe meine Augen zu.
Vater, laß die Augen dein
über meinem Nette sein!

2. Hab' ich Unrecht heut getan,
sieh es, lieber Gott nicht an!
Deine Gnad' und Jesu Blut
macht ja allen Schaden gut.

3. Alle, die mir sind verwandt,
Gott, laß ruhn in deiner Hand!
Alle Menschen, groß und klein,
sollen dir befohlen sein.

4. Kranken herzen sende Ruh',
nasse Augen schließe zu;
laß den Mond am Himmel stehn
und die stille Welt besehn.

Autor: Luise Hensel

Weißt du, wieviel Sternlein stehen?
1. Weißt du wieviel Sterne stehen
an dem blauen Himmelszelt?
Weißt du wieviel Wolken gehen
weithin über alle Welt?
Gott, der Herr, hat sie gezählet,
daß ihm auch nicht eines fehlet,
an der ganzen großen Zahl,
an der ganzen großen Zahl.

2. Weißt du wieviel Mücklein spielen
in der hellen Sonnenglut?
Wieviel Fischlein auch sich kühlen
in der hellen Wasserflut?
Gott, der Herr, rief sie mit Namen,
daß sie all' ins Leben kamen
Daß sie nun so fröhlich sind
Daß sie nun so fröhlich sind.

3. Weißt du wieviel Kinder schlafen,
heute nacht im Bettelein?
Weißt du wieviel Träume kommen
zu den müden Kinderlein?
Gott, der Herr, hat sie gezählet,
daß ihm auch nicht eines fehlet,
kennt auch dich und hat dich lieb,
kennt auch dich und hat dich lieb.

4. Weißt du, wieviel Kinder frühe
stehn aus ihrem Bettlein auf,
Daß sie ohne Sorg und Mühe
fröhlich sind im Tageslauf?
Gott im Himmel hat an allen
seine Lust, sein Wohlgefallen,
Kennt auch dich und hat dich lieb.
Kennt auch dich und hat dich lieb.

Autor: Wilhelm Hey

Der Mond ist aufgegangen
1. Der Mond ist aufgegangen,
die goldnen Sternlein prangen
am Himmel hell und klar;
der Wald steht schwarz und schweiget,
und aus den Wiesen steiget
der weiße Nebel wunderbar.

2. Wie ist die Welt so stille
und in der Dämmrung Hülle
so traulich und so hold,
als eine stille Kammer,
wo ihr des Tages Jammer
verschlafen und vergessen sollt!

3. Seht ihr den Mond dort stehen?
Er ist nur halb zu sehen,
und ist doch rund und schön!
So sind wohl manche Sachen,
die wir getrost verlachen,
weil unsre Augen sie nicht sehen.

4. Wir stolze Menschenkinder
sind eitel arme Sünder
und wissen gar nicht viel;
wir spinnen Luftgespinste
und suchen viele Künste
und kommen weiter von dem Ziel.

5. Gott, laß dein Heil uns schauen,
auf nichts Vergänglichs trauen,
nicht Eitelkeit uns freun;
laß und einfältig werden
und vor dir hier auf Erden
wie Kinder fromm und fröhlich sein!

6. So legt euch denn ihr Brüder
in Gottes Namen nieder.
Kalt ist der Abendhauch.
Verschon uns, Gott, mit Strafen
und laß uns ruhig schlafen
und unsern kranken Nachbarn auch.

Autor: Matthias Claudius

Schon die Abendglocken klangen
1. Schon die Abendglocken klangen
und die Flur im Schlummer liegt
Wenn die Sterne aufgegangen
jeder gern im Traum sich wiegt.

2. Ja, ein ruhiges Gewissen
mög's uns stets der Schlaf versüssen,
bis der Morgenruf erschallt,
und das Horn vom Felsen hallt.

3. Seht aus dunkler Höhe winken
hell des Mondes freundlich Bild,
und des Himmels Lichter blinken
an dem grauen Nachtgefild!

4. Von dem Glanz aus sel'gen Hallen
unsre Herzen froher wallen,
bis des neuen Tages Licht
siegend durch die Dämm'rung bricht.

5. Schlummert süss und jeden Morgen
weck euch froh der Sonne Strahl;
schlummert süss und frei von Sorgen
frei von Sünden, Angst und Qual.

6. Ja, ein ruhiges Gewissen
mög´s uns stets der Schlaf versüssen,
dass wenn Gottes Ruf einst schallt
er nicht bang ins Herz euch Felsen hallt.

Autor: Konradin Kreutzer

Abend wird es wieder
1. Abend wird es wieder.
Über Wald und Feld
säuselt Frieden nieder,
und es ruht die Welt.

2. Nur der Bach ergießet
sich am Felsen dort,
und er braust und fließet
immer, immer fort.

3. Und kein Abend bringet
Frieden ihm und Ruh´,
keine Glocke klinget
ihm ein Rastlied zu.

4. So in deinem Streben
bist, mein Herz, auch du:
Gott nur kann dir geben
wahre Abendruh´.

Autor: Hoffmann von Fallersleben

Still, still, still
1. Still, still, still,
weil's Kindlein schlafen will.
Die Mutter tut es niedersingen,
ihre große Lieb' darbringen.
Still, still, still,
Weil's Kindlein schlafen will.

2. Schlaf, schlaf, schlaf,
Mein liebes Kindlein schlaf!
Die Engel tun schön musizieren,
bei dem Kindlein jubilieren.
Schlaf, schlaf, schlaf,
Mein liebes Kindlein schlaf!

3. Groß, groß, groß,
Die Lieb' ist übergroß.
Gott hat den Himmelsthron verlassen
und muß reisen auf der Straßen.
Groß, groß, groß,
Die Lieb' ist übergroß.

4. Ruht, ruht, ruht,
Weil's Kindlein schlafen tut.
Sankt Josef löscht das Lichtlein aus,
Die Englein schützen's kleine Haus.
Ruht, ruht, ruht,
Weil's Kindlein schlafen tut.

Autor: Volkslied, unbekannt

Hinweis:

Unsere Liedersammlung lebt vom Mitmachen und wartet darauf, von Ihnen tatkräftig ergänzt zu werden. Worauf warten Sie also noch? Sie kennen ein Gute-Nacht-Lied, das in unserem bunt gemischten Sammelsurium noch fehlt? Prima! Dann klicken Sie einfach auf den folgenden Button und tragen Sie weitere Gute-Nacht-Lieder ein. Lieder eintragen

0.0 von 5 – Wertungen: 0